Aktuelles:
Frischer Spargel in verschiedenen Variationen

Zudendorp, Colonia und die Grafen von Berg.

Seit dem Mittelalter wurde eine Sandbank vor Zündorf zu einer richtigen Insel names Mittelwerth bzw. heute Groov. Der Rheinarm zwischen Groov und Zündorf sorgte für einen natürlichen Hafen und damit für den Aufstieg Zündorfs als Speditionsstation. 1785 bildete der Bau eines Dammes zum Schutz der Aue den ersten Schritt zum heutigen Gesicht der Groov. Was als Schutz für Zündorf gegen das Hochwasser gedacht war, führte jedoch zur Versandung des Zündorfer Hafens.

1797 hatte Niederzündorf 68 Feuerstellen mit 272 Einwohnern, 10 Stück Rindvieh und 8 Pferde. Zündorf gehört im 3. Jahrtausend mit seinen über 12.000 Einwohnern zu den größeren Ortsteilen von Köln-Porz. Übrigens stammt die Kirche St. Martin in Oberzündorf aus dem 12. Jahrhundert und ist aber ein Neubau einer noch älteren Kirche die schon 1009 erwähnt wurde. Die neugotische Backstein-Kirche St. Maria Geburt in Niederzündorf wird 1895-1897 direkt neben der alten Kirche gebaut. St. Michael von Niederzündorf wird 1155 zum erstem Mal erwähnt. Diese Kirchen sind die ältesten in der Umgebung. Heute ist das malerische Zündorf mit seinen alten Fachwerkhäusern und der parkähnlichen Groov, mit Minigolf-Anlage, Kombibad und Yachthafen ein vielbesuchtes Ausflugsziel. Mit der Fähre nach Weiß kann man auch direkt zum linksrheinischen Köln-Weiss übersetzen.

Zündorf und gerade das Landhaus Zündorf empfehlen sich daher besonders als Zwischen- oder Endpunkt einer Fahrradtour entlang des Rheins.

Weitere Informationen finden Sie auch unter 1000 Jahre Zündorf.

1000 Jahre Zündorf Glas

Das original Kölsch-Glas "1000 Jahre Zündorf " von Rastal und die "Ich liebe Zündorf"-Brosche erhalten Sie im Landhaus Zündorf.

Ich libe Zündorf Brosche